BEPPE GAMBETTA

Konzert

 

HIMMEL FÜR ANNA

Theaterstück mit Yarina Gurtner

 

HERTA & ALICE

Brass-Pop trifft Schauspielkunst

 

EINE WEIHNACHTS-

GESCHICHTE
mit Walter Gellert und Martina Rifesser

 

JEUX DE SCÈNE
Komödie von Victor Haim

mit Theater Tabor

 

Cissy & Hugo a Caracas

Musiktheater mit der Schauspielerin Rita Hatzmann-Luksch
und dem Musiker
Georg O. Luksch

 

FRAUEN, DIE LIEBE UND
MR. CHATTERJEE

Lesung mit dem Bestsellerautor ANDREAS ALTMANN


LoSt
Tanztheater /
editta braun company

 

PETER FINGER (D) & MARTIN MORO (A)

Zwei Meister der Fingerstyle-Gitarre

 

 

Fürchten wir
das Beste! -

eine Hommage an
Georg Kreisler

Musikkabarett von
Regina Leitner

 

DIE IMPROPHETEN: STORIETTES
Improvisationstheater

 

ES IST AN DER ZEIT
Lieder und Texte mit Andrea
und Franz Froschauer

 

DON ROSS (CAN)Fingerstyle-Weltklasse

 

 Theater

LoSteditta braun company

 Warum ein Stück über die Liebe, ausgerechnet jetzt? 

 

Tanztheater / tanzhafenFESTIVAL Eröffnung

  • Termin

    TERMIN

    Samstag, 20. April 2019, 19:30h

    DAUER

    63 min

  • Karten

    PREISE

    EUR 18 Normal

    EUR 16 Ö1-Clubkarte, AK-Karte, Gruppen ab 10 Personen

    EUR 14 Aktivpass-Inhaber, Menschen mit Behinderung

    EUR 12 Schüler, Studenten, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener

    EUR 10 Studentengruppen ab 10 Studenten (Begleitlehrer frei)

    EUR 8   Schülergruppen ab 10 Schülern (Begleitlehrer frei)

    EUR 8   Last-Minute-Karten für Schüler, Lehrlinge, Studenten, Zivil- und

                  Präsenzdiener, Kulturpass-Inhaber; nach Verfügbarkeit ab 30 Minuten vor

                  Vorstellungsbeginn an der Abendkasse.

     

    Es gibt keine Vorverkaufspreise!

     

    VORVERKAUF

    Dienstag bis Freitag, 14h-17h in der Theatermacherei, Eisenhandstraße 43 (neben Café Fino) und an der Theaterkasse im Foyer (nur an Vorstellungstagen).

     

    RESERVIERUNG

    ONLINE DIREKT . 0699 11 399 844 . Email

     

    Für reservierte Karten, die erst am Tag der Veranstaltung abgeholt werden,
    gilt der Abendkassen-Preis.

     

    ABENDKASSE

    Ein Erwerb von Karten direkt an der Abendkasse (ohne Reservierung) ist ebenfalls möglich.

     

  • Zum Stück

    Partnerbörsen und Flirt-Apps haben Hochkonjunktur, doch die Zahl der Singles steigt. Was suchen wir eigentlich, wenn wir nach Liebe suchen? Halt und Geborgenheit gegen Orientierungslosigkeit und Bedrohung? Oder, wie Narziss, nur unser Spiegelbild? Warum ist die Liebe so schwer zu finden? Ist die Hinwendung zum Anderen ein Anachronismus in Zeiten der Selbstverwirklichung?

    Iris Heitzinger und Dante Murillo loten Voraussetzungen von Zweisamkeit aus und erforschen ihre verschiedenen Aggregatzustände vom Spielplatz zum Schlachtfeld und zurück.

    Ein Stück über Sehnsucht und Mut, über Ängste, Träume, Verletzung und Erlösung; über Zweifel und Vertrauen, Erwartung und Enttäuschung, Rivalität, Dominanz und Unterwerfung; über die Sucht nach Nähe und das Bedürfnis nach Distanz; über den Platz, den wir lassen und den Raum, den wir uns nehmen; über Zärtlichkeit und Gewalt.

    Eine Liebeserklärung an ein Körpertheater, das Gefühle zulässt und das Unbenennbare zum Schwingen bringt.

     

  • Produktionsteam

    PERFORMANCE & KREATION Iris Heitzinger, Dante Murillo KÜNSTLERISCHE LEITUNG & KREATION & AUSSTATTUNG Editta Braun COACHING REGIE Arturas Valudskis KOMPOSITION Thierry Zaboitzeff LICHTDESIGN Thomas Hinterberger DRAMATURGIE Gerda Poschmann-Reichenau PRESSEFOTOS Bettina Frenzel, R&A Kirchner PRODUKTION Österreichisches Bundeskanzleramt-Kunst, Stadt Salzburg Kultur, Land Salzburg Kultur KO-PRODUKTION L'Estruch Sabadell, Fábrica de creación (Spanien)

     

  • Downloads

  • ÜBER DAS FESTIVAL

     

    20.04.-05.05.2019
    www.tanzhafenfestival.at

     

     

     

    Das tanzhafenFESTIVAL bewegt sich mit seinem vielfältigen und innovativen Programm an der Schnittstelle zwischen Tanz-, Medien- und Performancekunst und spiegelt so die Entwicklung des zeitgenössischen Tanzes im europäischen Kontext wider.

     

    Als junges Festival am Puls des europäischen Tanzgeschehens sind für uns ein hoher künstlerischer Anspruch sowie ein vielfältiges Programm ein wichtiges Anliegen. Dabei wollen wir Brücken bauen und vermitteln. Das soll durch neue Aufführungskonzepte,neue Räume und Formate sowie durch Austausch, Diskussionen und Partizipation passieren. Bewusst sprechen wir dabei ein breites Publikum an. Von Jung bis Alt, von Tanzprofis bis hin zu Personen, die „Neuland betreten“ wollen.

     

    Damit das möglich ist kooperieren wir eng mit verschiedenen Institutionen und Veranstaltungsorten der Stadt Linz und des Landes Oberösterreich. Es ist uns ein Anliegen, eine besondere Festivalatmosphäre zu kreieren, indem nicht nur einen Austausch zwischen den TänzerInnen stattfindet, sondern auch das Publikum mit eingebunden ist.

     

    Ulrike Hager, Ilona Roth

  • Editta Braun und die Company

    ÜBER EDITTA BRAUN

    Editta Braun, Choreografin mit stark expressivem, theatralem Stil, Pionierin des zeitgenössischen Tanzes in Österreich, zunehmend auch Regisseurin (physical theatre).

     

    Geboren 1958 im Salzkammergut, Unterricht in klass. Ballett und Klavier, nach dem Studium der Germanistik und Sportwissenschaft in Salzburg (Mag. phil.) Aufenthalte in New York und Paris zur Tanz- und Schauspielausbildung.

     

    Gründung des Performancekollektivs Vorgänge (1982, gemeinsam mit Beda Percht) und später der editta braun company (1989) mit Sitz in Salzburg. Mit dieser seither jährliche Kreationen, weltweit auf Tour, eingeladen zu renommierten Festivals in Europa, Afrika und Asien, internat.

     

     

    ÜBER EBCIE - editta braun company

    30 Jahre EBCIE

     

    28 abendfüllende Produktionen, 14 Kurzstücke, sechs Filme, vierhundert Performances in dreißig Ländern: Die editta braun company ist zentraler Bestandteil der Tanz-, Tanztheater- und Performance-Szene Österreichs und eine ihrer wichtigsten Vertreterinnen auf internationalen Podien (...) (Heidemarie Klabacher, DrehPunkt Kultur)

     

    Editta Braun kreiert mit ihrem Künstlerteam unverwechselbare Tanzstücke, die durchwegs einem expressiven, theatralen Stil verpflichtet sind. Humor und Ernsthaftigkeit stehen oft dicht beieinander, immer auch verwoben mit einem entschieden gesellschaftskritischen Engagement.

     

    editta braun company ist in Europa, in Afrika und Asien bei renommierten Festivals in Europa zu Gast. Die intensiven und verbindenden Erfahrungen der gemeinsamen Reisen fließen in den Produktionsprozess - bewusst oder unbewusst - ein und umgeben die Performer mit einer besonderen Aura oder Stärke.

  • Pressestimme

     

    Verloren im Kreislauf der Liebe

    „(...) LoSt legt die Anatomie einer klassischen Zweierbeziehung auf ebenso humorvolle wie ehrliche Weise offen. Von der ersten tollpatschigen Annäherung über die bis zur Besinnungslosigkeit hemmungslose Anfangsphase bis zu den Machtkämpfen, um persönliche Freiheiten zurückzugewinnen. Dante Murillo gibt den charmanten Eroberer, von dem sich Iris Heitzinger nur allzu gerne aus ihrer selbstgewählten Isolation locken lässt. Die gemeinsamen Tänze sprühen dabei vor lustvoller Kreativität. So winden und schmiegen sich die beiden ineinander, aneinander und umeinander und verschmelzen etwa in einer surrealen Entkleidungsszene zu einem seltsam monströsen Wesen. Explizites wird nur implizit angedeutet, umso lauter knistert die Erotik zum Soundtrack von Thierry Zaboitzeff. Der hält sich mit süffigen Melodien zurück und setzt lieber auf pulsierende Rhythmen. Und wenn dann doch einmal „Ti Amo“ aus den Boxen schnulzt, sind die Störgeräusche stets nur wenige Takte entfernt."

    (Christoph Pichler in Drehpunkt Kultur, 20.10.2016)