DIE PHYSIKERKomödie in zwei Akten von Friedrich Dürrenmatt

  

 

Theater

  • Termine

    PREMIERE

    Mittwoch, 20. September 2017, 19:30h

    TERMINE

    Samstag, 23. September 2017, 19:30h

    Mittwoch, 27. September 2017, 09:00h Ausverkauft

    Donnerstag, 28. September 2017, 19:30h

     

    Montag, 09. Oktober 2017, 19:30h Theatermontag Ausverkauft

    Freitag, 13. Oktober 2017, 19:30h Ausverkauft

    Montag, 16. Oktober 2017, 10:00h

    Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:30h Ausverkauft

    Samstag, 21. Oktober 2017, 19:30h Ausverkauft

    Dienstag, 31. Oktober 2017, 10:00h Ausverkauft

     

    Freitag, 03. November 2017, 19:30h Ausverkauft

    Mittwoch, 08. November 2017, 09:00h Ausverkauft

    Donnerstag, 09. November 2017, 19:30h

    Montag, 13. November 2017, 09:00h Ausverkauft

    Sonntag, 19. November 2017, 17:00h Der 17h-Sonntag Ausverkauft

    Mittwoch, 22. November 2017, 10:00h Ausverkauft

    Donnerstag, 23. November 2017, 19:30h Ausverkauft

    Montag, 27. November 2017, 10:15h Ausverkauft, Restkarten telefonisch

    Dienstag, 28. November 2017, 19:30h Ausverkauft, Restkarten telefonisch

    Mittwoch, 29. November 2017, 11:00h

     

    Dienstag, 05. Dezember 2017, 14:00h Ausverkauft

    Dienstag, 05. Dezember 2017, 19:30h Ausverkauft, Restkarten telefonisch

    Dienstag, 12. Dezember 2017, 10:00h Ausverkauft, Restkarten telefonisch

    Mittwoch, 13. Dezember 2017, 11:00h Ausverkauft, Restkarten telefonisch

    Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:30h

    Freitag, 15. Dezember 2017, 10:45h

    Dienstag, 19. Dezember 2017, 19:30h Ausverkauft

    Donnerstag, 21. Dezember 2017, 10:00h

    Freitag, 22. Dezember 2017, 11:15h Ausverkauft, Restkarten telefonisch

    2018

    Dienstag, 09. Jänner 2018, 19:30h

    Montag, 15. Jänner 2018, 13:00h

    Freitag, 26. Jänner 2018, 19:30h

    Sonntag, 28. Jänner 2018, 17:00h Der 17h-Sonntag

    Dienstag, 30. Jänner 2018, 10:00h

    Mittwoch, 31. Jänner 2018, 10:30h

     

    Donnerstag, 01. Februar 2018, 10:00h

    Donnerstag, 01. Februar 2018, 19:30h

    Freitag, 02. Februar 2018, 10:00h

    Dienstag, 06. Februar 2018, 10:00h

    Donnerstag, 08. Februar 2018, 19:30h

    Montag, 12. Februar 2018, 10:00h

    Mittwoch, 21. Februar 2018, 19:30h

     

    Dienstag, 13. März 2018, 18:30h Ausverkauft, Restkarten telefonisch

    Mittwoch, 14. März 2018, 18:30h

     

    Weitere Sondervorstellungen für Schulklassen auf Anfrage (15+).

    0699 11 399 844 . schule@tribuene-linz.at

     

    DAUER

    2h15min (inkl. Pause)

  • Karten

    PREISE (ausgenommen Theatermontage)

    EUR 20, VVK EUR 18  Normal

    EUR 18, VVK EUR 16  Ö1-Clubkarte, AK-Karte, Gruppen ab 10 Personen

    EUR 16, VVK EUR 14  Aktivpass-Inhaber, Menschen mit Behinderung

    EUR 14, VVK EUR 12  Schüler, Studenten, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener

     

    Für folgende Kategorien gibt es keine Vorverkaufspreise

    EUR 10  Studentengruppen ab 10 Studenten (Begleitlehrer frei)

    EUR 8    Schülergruppen ab 10 Schülern (Begleitlehrer frei)

    EUR 8    Last-Minute-Karten für Schüler, Lehrlinge, Studenten, Zivil- und

    Präsenzdiener, Kulturpass-Inhaber; nach Verfügbarkeit ab 30 Minuten vor
    Vorstellungsbeginn an der Abendkasse.

     

    VORVERKAUF

    Dienstag bis Freitag, 14h-17h in der Theatermacherei, Eisenhandstraße 43 (neben Café Fino) und an der Theaterkasse im Foyer (nur an Vorstellungstagen).

     

    RESERVIERUNG

    ONLINE DIREKT . 0699 11 399 844 . Email

     

    TIPP: Sie können Ihre reservierten Karten BIS EINEN TAG VOR DER VERANSTALTUNG in der Theatermacherei oder an der Theaterkasse abholen. Ihr aktueller Kartenpreis wird dann von unserem Kassenteam in den um € 2 günstigeren VVK-Preis umgewandelt.

     

    Für reservierte Karten, die erst am Tag der Veranstaltung abgeholt werden,
    gilt der Abendkassen-Preis.

     

    ABENDKASSE

    Ein Erwerb von Karten direkt an der Abendkasse (ohne Reservierung) ist ebenfalls möglich.

     

    TIPP: Prüfen Sie die Verfügbarkeit von Karten über den ONLINE-DIREKT Link.

     

    Alle Detailinfos zu unserem Kartenservice finden Sie unter KARTEN.

     

    Im Sinne der besseren Lesbarkeit wurde bei den Personenkategorien auf eine gendergerechte Schreibweise verzichtet.

  • Zum Stück

    Drei harmlos erscheinende Psychiatrie-Patienten, allesamt Physiker, drei verliebte
    Krankenschwestern, die nacheinander erwürgt aufgefunden werden, eine verrückte Irrenärztin, ein Kommissar, dem die Hände gefesselt sind. In Dürrenmatts grotesker Komödie wird am Schauplatz einer privaten Nervenheilanstalt die Welt auf den Kopf gestellt. Nach und nach erschließt sich dabei dem Publikum die wahre Dimension der sonderbaren Mordserie, denn die gesamte Menschheit ist in Gefahr und muss vor dem Untergang gerettet werden…

     

    Dürrenmatts zweiter großer Welterfolg, geschrieben 1961 unter dem Eindruck des Kalten Krieges, wird immer aktueller, je rasanter die Wissenschaft und ihre technologische Verwertung voranschreiten. Es geht nicht um Physik, sondern um deren Auswirkungen auf die Menschheit und was passiert, wenn das natürliche Streben nach Erkenntnis in Hybris umschlägt und Wissen in falsche Hände gerät. Eine Gefahr, die heute angesichts von Allmachtfantasien moderner Diktatoren, Cyberkriminalität, Terrorismus und grassierender Prestige- und Profitsucht nicht abwegig erscheint.

     

    Ein brisantes und zugleich faszinierendes Thema, verpackt in eine unterhaltsame und virtuos gebaute Krimi-Komödie, die harmlos beginnt, sich überraschend wendet und schrecklich endet.

  • Produktionsteam

    SCHAUSPIEL Kristin Henkel, Alexander Lughofer, Rudi Müllehner, Samuel Pock INSZENIERUNG Cornelia Metschitzer LICHT & TECHNIK Florian Kirchweger, Michael Kment SUJET & GRAFIK & FOTOS Bernhard Mayer AUFFÜHRUNGSRECHTE Diogenes Verlag AG Zürich PRODUKTION Tribüne Linz

     

  • Pressestimmen

     

     

     

  • Fotos

  • Trailer

    Trailer folgt

  • Downloads

    Presseinformation PDF

    Pressefotos ZIP

    Infomappe für Schulen_Die Physiker PDF

    Vorberichtsfoto / Rudi Müllehner  Bild1

    Vorberichtsfoto / Kristin Henkel, Alexander Lughofer, Rudi Müllehner, Samuel Pock  Bild2