Theater | 13+

SCHLAFMOHN  Anti-Drogen-Stück von Jana Voosen

 KAYA: Komm, nur einmal und danach nie wieder. Ich hab´ das voll im Griff.BEN: Ja, das sagen sie alle. Rühr´ das Zeug ja nicht an!

  • Termine / Karten

    TERMINE

    Donnerstag, 24. September 2015, 10:00h | Premiere

    Dienstag, 29. September 2015, 10:00h

    Mittwoch, 14. Oktober 2015, 10:00h

    Donnerstag, 22. Oktober 2015, 10:00h | Kinderkulturwoche Linz

    Dienstag, 03. November 2015, 10:00h

    Dienstag, 03. November 2015, 19:30h | Abendvorstellung | AUSVERKAUFT

    Montag, 16. November 2015, 10:00h

    Montag, 23. November 2015, 19:00h

    Montag, 07. Dezember 2015, 10:00h

    Donnerstag, 10. Dezember 2015, 10:00h

    Donnerstag, 17. Dezember 2015, 10:15h | AUSVERKAUFT

     

    2016

    Sonntag, 24. Jänner 2016, 18:00h | Sonntagsvorstellung

    Montag, 22. Februar 2016, 11:00h

    Mittwoch, 24. Februar 2016, 15:00h

    Freitag, 17. Juni 2016, 11:00h | AUSVERKAUFT

     

    WEITERE SONDERVORSTELLUNGEN FÜR SCHULKLASSEN AUF ANFRAGE | 13+

     

    DAUER

    60min (plus ca. 30min Nachbesprechung)

     

    KARTENPREISE

    EUR 16  Normal

    EUR 14  Ö1 Club, AK-Karte, Gruppen ab 10 Personen

    EUR 12  Aktivpass, Menschen mit Behinderung

    EUR 10  Schüler, Studenten, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener

    EUR 8    Schülergruppen ab 10 Personen (Begleitpersonen frei)

    EUR 8    Last-Minute-Karten für Schüler, Lehrlinge, Studenten, Zivil- und Präsenzdiener;

                   nach Verfügbarkeit ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse

     

    KARTEN: ONLINE-DIREKT | 0699 11 399 844 | Email

  • Produktionsteam

     

    SCHAUSPIEL Julia Frisch, Rudi Müllehner

    DRAMATURGIE & INSZENIERUNG Cornelia Metschitzer

    ASSISTENZ & MUSIKAUSWAHL Florian Kirchweger

    LICHT & TECHNIK Michael Kment, Katrin Neubauer

    SUJET & GRAFIK & FOTOGRAFIE Bernhard Mayer

    PRODUKTION Tribüne Linz

    AUFFÜHRUNGSRECHTE Deutscher Theaterverlag GmbH, Weinheim an der Bergstraße

     

  • zum Stück

     

    INHALT

    Die 15-jährige Grenzgängerin Kaya begegnet auf dem Bahnhof dem 17-jährigen Ben, der auf der Straße lebt und harte Drogen konsumiert. Sie ist von ihm fasziniert und nimmt ihn mit nach Hause, wo sie quasi alleine wohnt, weil ihre Diplomaten-Eltern immer auf Reisen sind. Schnell verlieben sich der Junkie und die Schülerin ineinander und träumen von einer gemeinsamen Zukunft mit Hund. Doch die harte Realität, die Bens und später auch Kayas Drogensucht mit sich bringt, lässt diesen Traum immer wieder in weite Ferne rücken.

     

    Ein wichtiges Stück gegen Drogen und zugleich eine berührende Liebesgeschichte vor dem Hintergrund sozialer Ungleichheit zwischen Wohlstandsverwahrlosung und Perspektivlosigkeit heutiger Jugendlicher.

     

     

    mehr Infos PDF

  • Pressestimmen

  • Fotos