Unser Kartenbüro ist für diese Spielzeit bereits geschlossen.

Bitte holen Sie Ihre Karten direkt an der Theaterkasse im Foyer ab.

VVK-Karten gibt es ebenfalls an der Theaterkasse an Vorstellungstagen.

Reservierungen (ONLINE-DIREKT, telefonisch oder per Email) sind jederzeit möglich.

 Theater

SOMMER.NACHTS.TRAUMnach William Shakespeare

 Theaterstück nach William Shakespeare mit dem SOundSO-Theater GreinEine Veranstaltung im Rahmen des Internationalen Inklusiven Kulturfestivals sicht:wechsel

 

Theater / Im Rahmen des Internationalen Inklusiven Kulturfestivals sicht:wechsel

  • Termin

    TERMIN

    Dienstag, 04. Juni 2019, 17:00h

    DAUER

    ca. 60min (keine Pause)

  • Karten

    PREISE
    EUR 19 Normal
    EUR 17 Ö1 Club, AK-Karte, OÖN-Karte
    EUR 9   Aktivpass, Menschen mit Beeinträchtigung, Schüler, Studenten,
                  Zivil- und Präsenzdiener, Pensionisten

    EUR 0   Eingetragene Begleitpersonen, Hunger auf Kunst und Kultur

     

    keine Vorverkaufspreise!

     

    VORVERKAUF

    Dienstag bis Freitag, 14h-17h in der Theatermacherei, Eisenhandstraße 43
    (neben Café Fino) und an der Theaterkasse im Foyer (nur an Vorstellungstagen).

     

    RESERVIERUNG

    ONLINE DIREKT . 0699 11 399 844 . Email

     

    ABENDKASSE

    Ein Erwerb von Karten direkt an der Abendkasse (ohne Reservierung)
    ist ebenfalls möglich.

     

    TIPP: Prüfen Sie die Verfügbarkeit von Karten über den ONLINE-DIREKT Link.

     

    Alle Detailinfos zu unserem Kartenservice finden Sie unter KARTEN.

     

    Im Sinne der besseren Lesbarkeit wurde bei den Personenkategorien auf eine gendergerechte Schreibweise verzichtet.

     

  • Zum Stück

    Das SOundSO-Theater der Lebenshilfe Grein erzählt die zauberhafte Geschichte von Sehnsucht, Liebe, Magie und Täuschung.

    Die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Traum verwischen, wenn Menschen und Fantasiewesen auf einem Flecken Grün aufeinandertreffen. Ausgelassen und Energie geladen spüren die Schauspieler*innen dem berühmtesten Stückeschreiber der Geschichte nach. Puck, ein schelmischer Kobold, sorgt für viel Ärger im nächtlichen Wald, während eine Handwerkertruppe ambitioniert ein Theaterstück probt und dabei Spielball des mächtigen Oberon und seiner - von Eifersucht geplagten - Gemahlin Titania wird. Dazu verirren sich Liebende im Dunkel der Nacht und können nicht mehr zueinander finden. Nach und nach wird der Traum nächtens im Sommer erobert.

     

  • Produktionsteam

    REGIE & MUSIK & KONZEPT Manuela Kloibmüller
    BÜHNE & KOSTÜM & KONZEPT Isabella Reder
    LICHT Sarah Kamleitner MASKE Kerstin Wieser

    MIT Norbert Dumpfhart, Dagmar Ernecker, Christian Leonhardsberger, Markus Hölzl, Petra Hahn, Christine Grünberger, Klaus Hofer, Katharina Zoister, Karin Göschl,
    Martina Berger, Walter Ambros, Kerstin Wieser, Roland Binder

  • Downloads

    BILD1 (© SOundSO-Theater)

     

     

  • Über das Festival

     

     

    sicht:wechsel feiert ein Jubiläum.Von 3. bis 7. Juni 2019 findet zum 5. Mal das Internationale Inklusive Kulturfestival sicht:wechsel in Linz statt, das Kunst von, mit und für Menschen mit Beeinträchtigung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Das Festival wird unter dem Motto Aufbruch in ein neues Selbstbewusstsein internationale und heimische inklusive Ensembles und Künstler*innen mit und ohne Beeinträchtigung einladen, mit ihren Produktionen und Werken dieses neue inklusive Selbstverständnis in Szene zu setzen.

     

    Eröffnet wird die Jubiläumsausgabe mit der Tanzproduktion EVERY BODY ELECTRIC von Doris Uhlich. Darin konfrontieren neun teilweise nackte Körper physisch beeinträchtigter Tänzer*innen die Besucher*innen auf radikale Weise mit dem Unperfekten, dem Ungewöhnlichen. Der deutsche Kabarettist Martin Fromme zwingt in seinem Soloprogramm BESSER ARM AB, ALS ARM DRAN förmlich die Zuseher*innen, genau auf seine Behinderung hinzusehen. Und das italienische Ensemble des Theaters La Ribalta setzt sich in IL BALLO auf ihre ganz persönliche und unverwechselbare Art und Weise mit ihrer eigene Identität auseinander. Ein Festivaltag wird der inklusiven Musik gewidmet sein und zahlreiche Plätze und Innenhöfe der Stadt mit musikalischen Beiträgen zum Klingen bringen. Abgeschlossen wird dieser Tag mit einem großen Konzert mehrerer inklusiver Ensembles wie dem wunderbaren a-capella-Chor THONKUNST LEIPZIG und der Percussionsformation BEAT FOR BEAT u.a. Dazu gibt es die Uraufführungen der Tanzproduktion ULLI ULLMANN der Linzer Transitheart-Production und das SOundSO Theater aus Grein präsentiert seine ganz eigene Version von Shakespeares SOMMERNACHTSTRAUM. Inklusive Ensembles und Künstler*innen "besetzen" drei Tage lang im Projekt stadtwärts die Linzer Innenstadt mit ihren künstlerischen Aktionen und insgesamt fünf große Ausstellungen an ungewöhnlichen Orten bieten Einblicke in das vielfältige künstlerische Schaffen von Menschen mit Beeinträchtigung.

     

    All das verstehen wir als eine Aufforderung zum Dialog, zur Auseinandersetzung  mit einer vielleicht ungewöhnlichen Gefühls- und Fantasiewelt, die so zur Vermittlerin des Unaussprechlichen, Ungewöhnlichen, Besonderen werden kann. Im Idealfall führt dieser Dialog zu einem neuen, geänderten Blick auf Menschen mit Beeinträchtigung, zu einem Sichtwechsel also, der wiederum zu einem gleichberechtigten Miteinander in unserer heterogenen Gesellschaft beitragen kann. Hier wird Kunst zum Brückenbauer für eine Begegnung unterschiedlichster Gesellschaftsgruppen auf Augenhöhe.

     

    sicht:wechsel  - ein Festival, das an zentralen Orten in unserer Stadt gelebte Utopien aufzeigt – als zukunftsweisende Perspektiven auf die selbstverständliche Teilnahme an der Kultur für alle Menschen.

     

     

    Das gesamte Festivalprogramm finden Sie ab April 2019 unter www.sicht-wechsel.at.