TRIBÜNE LINZ

Theater am Südbahnhofmarkt

Eisenhandstraße 43

4020 Linz

+43 (0)699 11 399 844

  • Facebook

Fotos: Reinhard Winkler (ausgenommen: OUT! – Gefangen im Netz: © Bernhard Mayer) | Webdesign: Juergen Handschuh - DIE NETZVERSCHÖNERER

AGBs Tribüne Linz

Stand: August 2019

KARTENVERKAUF

Der Kartenverkauf erfolgt im Namen der Tribüne Linz, Eisenhandstraße 43, 4020 Linz. Karten für Vorstellungen sind zu den jeweiligen Öffnungszeiten ausschließlich an der Kasse im Foyer der Tribüne Linz, in der Theatermacherei (Kartenbüro) sowie online (Seatlion) erhältlich.

 

Besucher/innen akzeptieren durch den Erwerb der Eintrittskarte die jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und, falls ergänzend vorhanden, die Hausordnung des Veranstaltungsortes. 

 

RESERVIERUNG

Eine Eintrittskarte gilt erst dann als reserviert, wenn sie von uns per Email oder
telefonisch rückbestätigt wurde.

 

Bei reservierten Karten, die ohne Angabe von Gründen nicht abgeholt werden, behalten wir uns vor, diese nachträglich in Rechnung zu stellen.

 

Bei Krankheitsfällen und anderen triftigen Verhinderungen bitten wir umgehend
um eine telefonische Benachrichtigung.

 

Reservierte Karten werden von uns an der Theaterkasse bzw. in der Theatermacherei hinterlegt. Für Karten, die erst am Tag der Veranstaltung abgeholt werden, gilt der Abendkassenpreis. Bis EINEN TAG VOR der Veranstaltung können die Karten zum Vorverkaufspreis zu den angegebenen Öffnungszeiten abgeholt werden.

 

GEKAUFTE KARTEN

Es gibt keine weiteren Verkaufsstellen, die berechtigt wären, im freien Verkauf Eintrittskarten für unsere Vorstellungen zu verkaufen.

 

Dem Personal des Publikumsdienstes ist auf Verlangen die gültige Eintrittskarte vorzuweisen. Jede gültige Eintrittskarte berechtigt zum Besuch der darauf angegebenen Vorstellung. Es darf nur der auf der Eintrittskarte angegebene Platz eingenommen werden.

 

Der Wiederverkauf von erworbenen Karten ist untersagt, sofern die Tribüne Linz dazu nicht im Einzelfall zugestimmt hat. Dies gilt auch für bei Gewinnspielen gewonnenen Freikarten.

 

Bereits gekaufte Eintrittskarten werden nur im Fall eines Vorstellungsabbruchs oder bei Absage einer Vorstellung seitens des Veranstalters zurückerstattet.

 

ALLGEMEINES

Termin-, Programm- und Besetzungsänderungen sind dem Veranstalter vorbehalten. Der Karteninhaber verzichtet sowohl bei der Verlegung als auch bei Absage auf die Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber dem Veranstalter, die über die Rückerstattung des Kartenpreises hinausgehen.

 

Die Verwendung von Ton- und Bildaufzeichnungsgeräten – auch für den privaten Gebrauch –  ist nicht gestattet. Bild- und/oder Tonaufnahmen sind ohne Sondergenehmigung vor, während und nach der Vorstellung aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Bei Foto-, TV-, oder Filmaufnahmen ist der/die Besucher/in damit einverstanden, dass die von ihm während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Aufnahmen (Bild, Film, Video) ohne Vergütung im Rahmen der üblichen Auswertung verwendet werden dürfen.

 

Mobiltelefone sind während der gesamten Veranstaltung abzuschalten.

 

Gegenstände wie große Taschen, Rucksäcke und Regenschirme sowie Jacken und Mäntel, welche die Fluchtwege zwischen den Sitzreihen behindern würden, müssen aus Sicherheitsgründen an der Garderobe abgegeben werden und dürfen nicht im Theatersaal abgestellt werden. Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Stöcken, Schirmen, Transparenten und Waffen aller Art ist untersagt.

 

Die Haftung der Tribüne Linz ist auf Personen- und/oder Sachschäden im Rahmen der zwingenden gesetzlichen Bestimmungen beschränkt. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausdrücklich ausgeschlossen.

  

Für Garderobe und Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen.

 

Mit dem Lösen der Eintrittskarte bzw. der Buchung der Veranstaltung akzeptiert der/die Kunde/in diese AGBs. Den Anweisungen des Ordnungspersonals ist unbedingt Folge zu leisten. Die Sicherheitsvorschriften sind von Kund/innen einzuhalten.

 

Zur Aufrechterhaltung oder Sicherstellung des geregelten Ablaufes einer Aufführung
sind wir berechtigt, Zuschauer, die diese stören, abzuweisen. Das gilt auch für den Fall, dass wir eine kommende Störung in einer Aufführung vermuten.

 

Es gilt ausschließlich materielles österreichisches Recht. Gerichtsstand ist Linz.

 

Die Tribüne Linz behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern.