top of page
(C) Julia Kampichler Lucy was not long ago ASC_0197.jpg

© Julia Kampichler

LUCY WAS NOT LONG AGO

eine Geschichte über die Entwicklung der Körpersprache

von und mit Aleksandar Acev

MI 06.03. 19:30

1h15min (keine Pause)

€ 24 - € 12

 INFOS 

(C) Julia Kampichler Lucy was not long ago ASC_0155.jpg

Aleksandar Acev, kroatischer Bühnenkünstler und Dozent für Körpersprache (Bruckner Universität Linz, Max Reinhardt Seminar Wien), erzählt in seiner gewitzten und berührenden Performance eine Geschichte über die Entwicklung des körperlichen Ausdrucks an der Schnittstelle zwischen Evolution, Anatomie, Theater und Kommunikation.


Als Inspiration für seine Geschichte nimmt Acev die Knochenreste von Äffin Lucy, deren legendäres Skelett noch immer als einer der ältesten Beweise menschlicher Bipedie dient. Der aufrechte Gang ist eine überaus folgenreiche Metamorphose unserer Evolution.


Wo liegen die Gründe und Ursachen dieser variationsreichen Praxis beim Gehen und Stehen?
Warum haben sich die Arme von ihrer ursprünglichen Funktion befreit und sich zum feinsten Instrument des menschlichen Körpers verwandelt?
Welche Überlebensmotivationen beeinflussten die Entwicklung der Hände, Finger und Gesten?
Und wie verändert sich die Psyche, wenn der Körper scheinbar weniger gebraucht wird?

 

Mit praktischer Demonstration und viel Humor nimmt Aleksandar Acev das Publikum mit auf eine faszinierende Reise durch die Enzyklopädie der Bewegungen und versucht auf elementare Fragen zur Genesis der menschlichen körperlichen Kommunikation zu antworten.

bottom of page